Story – KMR Monsterroller

KMR Monsterroller

Eine Erfolgsgeschichte - Made in Germany
„Alles begann mit der Überlegung das im Jahr 2008 erworbene kleine Hotel am Fuß des Fichtelbergs auch im Sommer zu beleben. Nach dem Umbau des Hauses zum k1 sporthotel war mir schnell klar, dass ich von den wenigen Wintermonaten allein nicht existieren kann. Dazu kam noch die wachsende Unsicherheit ob denn nun der nächste Winter kommt oder sprichwörtlich ins Wasser fällt.
Der Schritt die grünen Monster am Fichtelberg anzusiedeln war für mich aber auch andere touristische Leistungsträger im Ort eine glückliche Entscheidung! Gemeinsam mit meinem Team wurde in den letzten Jahren eine touristische fulfillment Dienstleistung entwickelt, welche mit der eingetragenen Marke „KMR Monsterroller“ in weitere interessierte Regionen getragen werden soll.
Als besonderen Service bieten wir eine kostenfreie Locationbewertung (Machbarkeitsprüfung) an.“


Torsten Kürbis - Geschäftsführer k1 sporthotel Oberwiesenthal

Schritt für Schritt

KMR - ein Entwicklungsprozess!

KMR Monsterroller - Kunden in Dresden, Südafrika u.v.m

Unsere Kunden im Fokus
Jakes Saaiman, Scootours SA, Südafrika

Wenn man wissen möchte, wer in der Scooter-Branche in Südafrika der Star ist - es ist Jaco Saaiman. Er ist einer der Eigentümer und Franchisegeber von Scootours SA. Das Unternehmen betreibt derzeit sechs MonsterrollerStationen in Südafrika. Mit Jakes verbindet uns eine gute Partnerschaft, zum Beispiel half er uns die Konstruktion des Rahmens und des Lenkers zu verbessern. Wir würden Herrn Saaiman auf jeden Fall als Experten in der Downhill-Scooter-Branche empfehlen!

SCOOTOURS.CO.ZA
Thomas Luft, Geschäftsführer Monsterroller Oberlausitz UG

Thomas Luft ist geschäftsführender Gesellschafter Monsterroller Oberlausitz UG und der TL Consult & Solutions Dresden GmbH. Das Unternehmen ist beratend im Mineralöl- und Energiehandel tätig. Mit den Monsterrollern wurde ein weiteres Geschäftsfeld erschlossen. Thomas Luft, Jahrgang 1971, stammt aus Neukirch und ist fest davon überzeugt: "Die Abfahrten mit den Monsterrollern sind eine Initialzündung für alle, die sich mit dem Tourismus in Neukirch verbunden fühlen!"

MONSTERROLLER.INFO
Kevin Benk, skiNET consulting OG, Fügen im Zillertal, Austria

Als Gesellschafter der skiNet consulting OG ist Kevin Benk mit strategischem Vorgehen, Produktpositionierung und professionellem Projektmanagement im Wintersportsegment bestens vertraut. Mit den KMR Monsterrollern erweitert die skiNet consulting OG den Sommersport am Spieljoch im Zillertal um ein weiteres atemberaubendes Bergerlebnis. "Wir wollen mehrere Strecken bedienen & freuen uns auf mega Spaß!" - so Kevin Benk, im Hinblick auf den bevorstehenden Sommer.

ZILLERTAL-SPORTS.COM